Spamschutz-Einstellungen

In den Spamschutz-Einstellungen haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um den Spamschutz und die Spamfilter entsprechend anzupassen.

In den Spamschutz-Einstellungen können Sie u. a. den Spamschutz ausschalten und Ihren persönlichen Spamfilter zurücksetzen. Sie finden diese Einstellungen über PosteingangEinstellungenE-Mail-Sicherheit.
Einstellung Beschreibung
Spamschutz aktivieren Der Spamschutz ist in Ihrem WEB.DE Postfach standardmäßig eingeschaltet. Unerwünschte E-Mails werden je nach Einstellung in die Ordner "Unbekannt" und "Spam" oder direkt in "Spam" einsortiert.
Adressbuch Wenn Sie diese Option aktivieren, werden E-Mails von Absendern, deren E-Mail-Adresse in Ihrem Adressbuch gespeichert ist, immer in den Ordner Freunde & Bekannte einsortiert.
Das WEB.DE Spam-Schutz-Team über E-Mail informieren Als WEB.DE Club-Mitglied stehen Ihnen erweiterte Spamschutz-Optionen zur Verfügung: Sie können das WEB.DE Spamschutz-Team darüber informieren, wenn Sie eine E-Mail als Spam oder Kein Spam markieren. Unser Spamschutz-Team erhält dann die technischen Daten der jeweiligen E-Mail. Wir überprüfen Ihre Hinweise und aktualisieren unseren Spamschutz regelmäßig.
3-Wege-Spamschutz Neben den Ordnern Freunde & Bekannte und Spam existiert ein dritter Ordner Unbekannt. E-Mails mit einer Spamwahrscheinlichkeit von über 75% werden immer in den Ordner Spam einsortiert. Für E-Mails mit einer Spam-Wahrscheinlichkeit von 26% - 75% können Sie festlegen, ob sie in den Ordner Spam oder den Ordner Unbekannt einsortiert werden. Wenn Sie die Option Unbekannt-Ordner anzeigen deaktivieren, wird der Ordner Unbekannt gelöscht.
2-Wege-Spamschutz Mit dem 2-Wege-Spamschutz wird nur noch zwischen "Spam" und "Kein Spam" unterschieden. Die Ordner "Freunde und Bekannte" und "Unbekannt" fallen weg. Erwünschte E-Mails landen im Ordner "Posteingang", alle anderen im Ordner "Spam".
Persönlichen Spam-Filter zurücksetzen Ihr persönlicher Spamfilter wird durch Klicks auf Spam und Kein Spam "trainiert", um ähnliche E-Mails in Zukunft leichter erkennen zu können. Wenn bestimmte E-Mails dauerhaft in den falschen Ordner sortiert werden, können Sie den Spamfilter zurücksetzen, um dieses Problem zu lösen. Das bisherige Training des Spamfilters geht dadurch verloren.
Adressbuch Kontakte, die Sie in Ihr Adressbuch aufgenommen haben, werden mit dieser Einstellung nicht als Spam behandelt. Ausnahmen sind möglich, etwa, wenn das Konto eines Kontaktes von Dritten übernommen wurde und offensichtlichen Spam versendet.