Mailversand

Absender/CC/BCC

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Von/CC/BCC", damit die Absenderauswahl und die Eingabefelder für CC/BCC eingeblendet werden. Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol, um zu den Mail-Einstellungen weitergeleitet zu werden. Dort können Sie festlegen, welcher Absender beim E-Mail-Versand standardmäßig verwendet werden soll.

Ändern Sie den Absender und machen Sie die Felder CC/BCC sichtbar.
  • Kann ich auch andere Adressen als Absender verwenden?
    Wenn Sie eine WEB.DE MailDomain benutzen, können Sie die jeweiligen MailDomain-Adressen auch als Absender verwenden. Wenn Sie einen Sammeldienst einrichten, können Sie die externen E-Mail-Adressen ebenfalls als Absender auswählen. Mehr Infos zum Sammeldienst .
  • Kann ich auch einen anderen oder keinen Namen als Absender angeben?
    Im Absenderfeld erscheint der Name, der in Ihrem WEB.DE Konto hinterlegt ist. Im WEB.DE Kundencenter können Sie diesen Namen ändern oder entfernen. Fantasie-Namen (z. B. "Micky Maus") sind dabei nicht möglich. Als WEB.DE Club Kunde wird Ihr Name auch für die Rechnungsadresse benötigt, Änderungen sind in diesem Fall nur über den WEB.DE Vertragskundenservice möglich.
  • Wofür sind die Felder CC/BCC?
    Tragen Sie die gewünschten Kontakte unter "CC:" ein, um an diese eine Kopie der eigentlichen Nachricht zu senden; die eingetragenen E-Mail-Adressen sind für alle Empfänger sichtbar. Des Weiteren können Sie eine Blindkopie der eigentlichen Nachricht versenden. Verwenden Sie dazu das Eingabefeld "BCC:"; die hier eingetragenen E-Mail-Adressen sind für alle weiteren Empfänger nicht sichtbar.
  • An wie viele Empfänger kann ich eine E-Mail gleichzeitig versenden?
    Um uns vor Missbrauch unserer Systeme für den Versand von unerwünschten Massenmails zu schützen, gibt es eine Grenze für die maximalen Empfänger pro Mail. Diese Grenze liegt sehr hoch und wird nach Bedarf von unserem Spamschutz-Team angepasst.
  • Was bedeutet die Option "Vertraulich"?
    Diese Funktion hat einen rein informativen Charakter. Dadurch können Sie zum Beispiel Ihren Kommunikationspartner darauf aufmerksam machen, dass Ihre E-Mail Informationen enthält, die nicht von anderen Personen gelesen werden sollen. Wenn Sie eine vertrauliche E-Mail an eine WEB.DE E-Mail-Adresse schicken, wird diese im Posteingang mit einem „Vertraulich-Symbol“ gekennzeichnet.

Dateianhänge

Im Internet Explorer Version 11 ist die Funktion "Anhang aus OnlineSpeicher hinzufügen" nicht verfügbar. Wir arbeiten daran. So können Sie das Problem umgehen:

Nutzen Sie den für WEB.DE optimierten Firefox-Browser. Hier geht's zur Download-Seite

Teilen Sie die Datei über den WEB.DE Online-Speicher. So geht's

So fügen Sie einen oder mehrere Anhänge zu Ihrer E-Mail hinzu:

  1. Klicken Sie auf das Büroklammer-Symbol links oberhalb des Textfelds.

    Klicken Sie auf das Büroklammer-Symbol
  2. Klicken Sie je nach Speicherort der Datei, die Sie hinzufügen möchten, auf "Anhang von Festplatte hinzufügen" oder "Anhang aus OnlineSpeicher hinzufügen".
  3. Markieren Sie die Datei, die Sie hinzufügen möchten. Sie können mehrere Dateien markieren, indem Sie die Taste Strg gedrückt halten und gleichzeitig auf die Datei klicken.
  4. Klicken Sie auf "Anhängen" bzw. "Öffnen".
  5. Sie können weitere Dateien hinzufügen, indem Sie erneut auf das Büroklammer-Symbol klicken. Versenden Sie Ihre E-Mail anschließend wie üblich.

Sie können bis zu 4 MB Anhänge pro E-Mail versenden. Wenn Sie WEB.DE MailCheck installieren, erhöht sich dieses Limit dauerhaft auf 20 MB. Als WEB.DE Club-Mitglied stehen Ihnen 50 MB zur Verfügung.

Empfänger eintragen

Tragen Sie den oder die Absender in das Feld "An" und ggf "Cc" und "Bcc" ein. Dabei können Sie Ihr Adressbuch nutzen.

  • Beginnen Sie einfach, zu tippen. WEB.DE schlägt automatisch Einträge aus Ihrem Adressbuch vor. Wählen Sie den gewünschten Eintrag durch Klicken aus.
  • Alternativ finden Sie die Einträge in Ihrem Adressbuch auch, indem Sie auf das Adressbuch-Symbol links des Empfängerfeldes klicken. Verfeinern Sie die Auswahl ggf. über das Suchfeld und wählen Sie den gewünschten Eintrag mit einem Klick aus.

    Adressbuch

Jedes der Felder kann mehrere Adressen enthalten. Versehentlich hinzugefügte Empfänger bzw. Gruppen können Sie mit einem Klick auf das "X" des Eintrags entfernen.

Empfänger löschen

Neben Einträgen aus Ihrem Adressbuch schlägt WEB.DE auch Kontakte vor, an die Sie innerhalb der vorhergehenden 90 Tage E-Mails versendet haben. Diese Adressen werden 90 Tage nach der letzten E-Mail an diesen Kontakt automatisch gelöscht. Bitte speichern Sie wichtige Kontakte daher ggf. in Ihrem Adressbuch.

Wenn Sie nicht möchten, dass ungespeicherte Kontakte vorgeschlagen werden, können Sie diese Funktion deaktivieren:

  1. Klicken Sie unten links auf "Einstellungen".
  2. Wählen Sie im Abschnitt "E-Mail" die Seite "E-Mail schreiben".
  3. Aktivieren Sie das betreffende Häkchen im Eintrag "Vorgeschlagene Kontakte" und klicken Sie auf "Speichern".
Vorgeschlagene Kontakte

Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung für alle WEB.DE Dienste gilt.

  • An wie viele Empfänger kann ich eine E-Mail gleichzeitig verschicken?
    Um uns vor Missbrauch unserer Systeme für den Versand von unerwünschten Massenmails zu schützen, gibt es eine Grenze für die maximalen Empfänger pro Mail. Diese Grenze liegt sehr hoch und wird nach Bedarf von unserem Spamschutz-Team angepasst.
  • Wofür sind die Felder CC/BCC?
    Tragen Sie die gewünschten Kontakte unter "CC:" ein, um an diese eine Kopie der eigentlichen Nachricht zu senden; die eingetragenen E-Mail-Adressen sind für alle Empfänger sichtbar. Des Weiteren können Sie eine Blindkopie der eigentlichen Nachricht versenden. Verwenden Sie dazu das Eingabefeld "BCC:"; die hier eingetragenen E-Mail-Adressen sind für alle weiteren Empfänger nicht sichtbar.
  • Was bedeutet die Option "Vertraulich"?
    Diese Funktion hat einen rein informativen Charakter. Dadurch können Sie zum Beispiel Ihren Kommunikationspartner darauf aufmerksam machen, dass Ihre E-Mail Informationen enthält, die nicht von anderen Personen gelesen werden sollen. Wenn Sie eine vertrauliche E-Mail an eine WEB.DE E-Mail-Adresse schicken, wird diese im Posteingang mit einem „Vertraulich-Symbol“ gekennzeichnet.

Design- und Text-Mail

Sie haben über Ihr WEB.DE Postfach die Möglichkeit, Design- und Text-Mails zu verfassen. Wenn Sie eine Design-Mail schreiben, stehen Ihnen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten sowie eine Rechtschreibprüfung zur Verfügung.

Wenn Sie eine Design-Mail verfassen, finden Sie über dem Nachrichtenfeld unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten, um das Schriftbild Ihrer Nachricht anzupassen. Darüber hinaus können Sie ein Bild in den Body der E-Mail einfügen oder Briefpapier-Vorlagen verwenden.

Wenn Sie einen Link per E-Mail verschicken möchten, tippen Sie einfach die Internetadresse ein (zum Beispiel http://www.web.de ). Beim Versand der E-Mail wird die geschriebene Internetadresse automatisch in einen Link umgewandelt. Beim Schreiben der Mail lässt sich der Text jedoch nicht anklicken.

So stellen Sie von Design- auf Text-Mail um:

  1. Klicken Sie auf "Format".
  2. Klicken Sie auf "Text-Mail".
  3. Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol, um zu den Mail-Einstellungen weitergeleitet zu werden. Dort können Sie festlegen, ob Sie standardmäßig Design- oder Text-Mails versenden möchten.
Schreiben Sie Ihre E-Mail auch als Text-Mail.
  • Wann ist es sinnvoll, eine Text-Mail zu versenden?
    • Design- oder HTML-Mails sind deutlich größer als Text-Mails. Wenn Sie zum Beispiel eine Nachricht an einen E-Mail-Kontakt schreiben, der nicht genug Speicherplatz in seinem Postfach zur Verfügung hat, sollten Sie auf Text-Mail umstellen.
    • Womöglich verwenden einige Ihrer Kontakte E-Mail-Programme, die HTML-Mails nicht richtig darstellen können. In solchen Fällen empfiehlt es sich ebenfalls, Text-Mails zu versenden.
  • Wie schreibe ich ein @-Zeichen?
    • Deutsche PC-Tastatur: Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig Alt Gr und Q
    • Deutsche Apple-Tastatur: Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig Alt/Option und L
    • Schweizer Apple-Tastatur: Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig Alt/Option und G
    • iOS (iPhone/iPad): Mit der Schaltfläche .?123 gelangen Sie zu den Sonderzeichen
    • Android: Halten Sie die Taste S gedrückt.
  • Warum schreibt meine Tastatur plötzlich falsche Buchstaben, z. B. Y statt Z?
    Möglicherweise haben Sie versehentlich ein fremdsprachiges Tastaturlayout eingestellt. Bei Windows-PCs finden Sie das aktuell eingestellte Tastaturlayout in der Taskleiste links der Zeitanzeige , z. B. "EN" oder "DE". Drücken Sie die gleichzeitig und Alt, um das Tastaturlayout umzustellen. Je nach Einstellung müssen Sie die beiden Tasten ein- oder mehrmals betätigen, bis das gewünschte Tastaturlayout (z. B. "DE" für "Deutsch") angezeigt wird.

Gleichzeitig schreiben

Klicken Sie, während Sie eine Mail schreiben, erneut auf "E-Mail schreiben". Es öffnet sich eine weitere E-Mail. Klicken Sie auf den jeweiligen Betreff, um zur gewünschten Mail zu gelangen. Sie können bis zu fünf E-Mails gleichzeitig schreiben.

Bearbeiten Sie bis zu 5 E-Mails gleichzeitig

Versandoptionen

Sie können Ihre E-Mail als vertraulich markieren, die Priorität Ihrer E-Mail ändern, Ihre E-Mail als Einschreiben versenden und Ihre digitale Visitenkarte (als VCF-Datei) an Ihre E-Mail anhängen. Darüber hinaus können Sie vom Empfänger eine Lesebestätigung anfordern.

So wählen Sie Versandoptionen aus:

  1. Klicken Sie auf "Optionen".
  2. Wählen Sie die gewünschten Versandoptionen aus.
Wählen Sie die gewünschten Versandoptionen aus.
  • Woran kann ich erkennen, dass der Empfänger meine E-Mail gelesen hat?
    Mit Gewissheit lässt sich dies nicht feststellen. Erhalten Sie nach dem Versand Ihrer E-Mail keine Fehlermeldung, können Sie davon ausgehen, dass Ihre E-Mail dem Empfänger zugestellt wurde. Der Empfänger kann Ihre E-Mail allerdings auch ungelesen löschen oder eine von Ihnen angeforderte Lesebestätigung ignorieren.
  • Was passiert, wenn ich eine E-Mail als Einschreiben verschicke?

    Der Empfänger erhält eine Benachrichtigung per E-Mail, dass ein WEB.DE Einschreiben für ihn eingegangen ist. Die eigentliche Nachricht wird dem Empfänger nicht direkt zugestellt, sondern auf einem WEB.DE Server hinterlegt. Dem Empfänger wird auf einer weiteren Seite die Original-E-Mail angezeigt. Sobald die Nachricht abgerufen wurde, bekommen Sie automatisch die Benachrichtigung, dass die Nachricht dem Empfänger zugestellt wurde. Auch im Falle einer Ablehnung erhalten Sie eine entsprechende Information. Wird das Einschreiben innerhalb von 30 Tagen weder durch den Empfänger abgeholt noch abgelehnt, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis. Gleichzeitig wird die E-Mail vom Server gelöscht.

  • Wird meine E-Mail schneller versandt, wenn ich die Priorität beim Versand auf "hoch" ändere?
    Nein, diese Einstellung kann dem Empfänger aber als Hinweis dienen, dass diese E-Mail wichtige Informationen enthält.
  • Wozu dient das Häkchen "Auch als De-Mail" links neben der "Senden"-Schaltfläche?
    Wenn Sie dieses Häkchen aktivieren und auf "Senden" klicken, wird Ihre E-Mail ganz normal versandt. Allerdings öffnet sich nach dem Versand Ihr De-Mail-Postfach. Sie können hier die E-Mail zusätzlich als De-Mail versenden. Betreff und Inhalt der E-Mail werden automatisch übernommen, Sie müssen lediglich Empfänger und Versandart ergänzen.
    Mehr Informationen zum Versand einer De-Mail

    Um eine E-Mail als De-Mail versenden zu können, müssen Sie sich zuerst für De-Mail anmelden.
    Mehr Informationen zu De-Mail

Digitale Unterschrift

Schützen Sie Ihre E-Mails mit Ihrer digitalen Unterschrift. Das Zertifikat (Ihre digitale Unterschrift) für Ihr WEB.DE Postfach finden Sie in den E-Mail-Einstellungen. Mehr Infos zum Zertifikat Ihres WEB.DE Postfachs .

Wenn Sie Ihr Zertifikat mit dem öffentlichen Schlüssel an ein weiteres WEB.DE Postfach senden, wird Ihr Zertifikat beim Empfänger automatisch abgespeichert . Sobald der Empfänger sein Zertifikat an Sie schickt, sind alle Voraussetzungen erfüllt, um untereinander verschlüsselte E-Mails zu versenden.

So fügen Sie Ihre digitale Unterschrift hinzu:

  1. Klicken Sie auf "Optionen".
  2. Setzen Sie das Häkchen neben "Digitale Unterschrift".
So verfassen Sie eine E-Mail mit Ihrer digitalen Unterschrift.

So betrachten Sie die Zertifikat-Infos in einer erhaltenen Mail:

  1. Klicken Sie auf das Zertifikat-Symbol.
  2. Überprüfen Sie die enthaltenen Infos im Pop-up-Fenster.
So sieht eine E-Mail beim Empfänger aus, wenn Sie vom Absender digital unterschrieben wurde.

Verschlüsselung

Um verschlüsselte Mails versenden zu können, müssen Sie zuvor mit Ihrem Kommunikationspartner die Zertifikate (Ihre digitale Unterschrift) austauschen.

Eine verschlüsselte E-Mail ist im Prinzip eine normale E-Mail, die wie jede andere E-Mail aus einem Header (Briefkopf) und einem Body (Inhalt der Mail) besteht. Wenn Sie eine Mail verschlüsselt senden, wird der Body als verschlüsselte Datei an die E-Mail angehängt.

So verschlüsseln Sie eine Mail:

  1. Klicken Sie auf "Optionen".
  2. Wählen Sie aus, welche Verschlüsselungsstärke verwendet werden soll.
So verschlüsseln Sie eine Mail: Um verschlüsselte Mails versenden zu können, müssen Sie zuvor mit Ihrem  Kommunikationspartner die Zertifikate (Ihre digitale Unterschrift) austauschen.

So überprüfen Sie die Verschlüsselung einer Mail:

  1. Bewegen Sie die Maus über das Schloss-Symbol in der Mail.
  2. Überprüfen Sie die Verschlüsselungsstärke im Tooltip.
So sieht eine E-Mail beim Empfänger aus, wenn Sie vom Absender verschlüsselt wurde.

Zeitversetzt senden

Wenn Sie die E-Mail zu einem späteren Zeitpunkt senden möchten, klicken Sie auf das Uhr-Symbol (1) und wählen Sie den gewünschten Versandtermin aus. Wenn Sie den Sendezeitpunkt ausgewählt haben, klicken Sie auf "Senden" (2) .

Die E-Mail bleibt bis zum Versandtermin im Ordner "Postausgang" gespeichert. Sie können die E-Mail nachträglich bearbeiten und den Versandtermin anpassen, wenn Sie diese im Ordner "Postausgang" öffnen. Nach dem Versand wird die E-Mail in den Ordner "Gesendet" verschoben.

E-Mail zu einem späteren Zeitpunkt senden.
  • Was kann ich unternehmen, wenn meine Mails von einem anderen Mailanbieter nicht angenommen werden (Blacklisting)?
    Auf den Postmasterseiten von WEB.DE finden Sie nützliche Informationen zum Thema E-Mail und Spamschutz. Falls Ihnen eine vollständige Fehlermeldung vorliegt, können Sie diese per Kontaktformular an unser MailSecurity-Team weiterleiten.

Fehler beim Versand

Beim Mailversand kann es zu Fehlern kommen, in diesem Fall erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail mit dem Titel "Mail Delivery failed" oder dem Absender "Mailer Daemon". Sie müssen betroffene E-Mails für einen zweiten Versuch nicht erneut schreiben, Sie finden sie im Ordner "Gesendet".

Häufig auftretende Fehler:

  • 550 Benutzer hat zu viele Mails auf dem Server . / User has too many messages on the server oder permission denied. Command output: maildrop: maildir over quota. oder Quota exceeded

    Der Empfänger hat zu viele E-Mails gespeichert und hat keinen Platz für weitere Nachrichten. Bitten Sie Ihn, nicht mehr benötigte E-Mails zu löschen oder für mehr Speicherplatz zu sorgen. Verzichten Sie auf große Dateianhänge, bis der Empfänger das Problem gelöst hat.

  • delivery error: dd This user doesn't have a beispiel.com account oder invalid address (in reply to RCPT TO command) oder User is unknown

    Die angegebene E-Mail-Adresse existiert nicht. Der Fehler liegt im Benutzernamen, also vor dem @-Zeichen der E-Mail-Adresse. Haben Sie sich vielleicht vertippt?

  • Host or domain name not found. Name service error for name=beispiel.de type=A: Host found but no data record of requested type oder unrouteable address

    Die angegebene E-Mail-Adresse existiert nicht. Der Fehler liegt im Domainnamen, also nach dem @-Zeichen der E-Mail-Adresse. Haben Sie sich vielleicht vertippt?

  • Rejected 123.234.56.78 found in spamcop.net (in reply to RCPT TO command) oder 554 No SMTP service - IP address is black listed

    Beim Empfänger liegt ein sogenanntes Blacklisting vor, d. h. einige E-Mails von WEB.DE werden abgewiesen. Bitten Sie den Empfänger, sich mit dem Administrator bzw. dem Support seines Mailsystems in Verbindung zu setzen.

  • This message matches a blacklisted regular expression

    Der Empfänger kann durch die Konfiguration seines E-Mail-Anbieters generell keine E-Mails von kostenlosen E-Mail-Diensten empfangen. Weisen Sie den Empfänger darauf hin. Als WEB.DE Club-Mitglied können Sie außerdem versuchen, die E-Mail mit einer alternativen Absenderadresse zu senden.